Deutschmusik Song Contest (DMSC) Musiker Awards

Deutschmusik Song Contest 2015: Ein grenzüberschreitender Ausnahmetag für die deutschsprachige Musik

5 Jahre Deutschmusik Song Contest - Jubiläum

Nach rund achtmonatiger Suche stehen die Sieger beim diesjährigen Musikpreis deutscher Rock-, Pop- und Schlagermusik fest, die Göppinger Band MEILENWEIT gewinnen den Deutschmusik Song Contest 2015

5 Jahre Deutschmusik Song Contest - JubiläumSpannender hätte es bei einen Musikwettbewerb nicht sein können, die 31 Song Contest-Teilnehmer liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen im Finale. Das Moderatoren-Team der vierstündigen Final-Show erklärte das musikalische Ereignis zu einem Ausnahmetag für die deutschsprachige Musik.

Am 10. April 2015 war es endlich so weit, die monatelange Suche nach den besten deutschsingenden Bands erreichte sein Höhepunkt. Das Finale wurde im Programm von Volldampfradio ausgestrahlt und konnte auch via Internet Live-Stream weltweit verfolgt werden. Ab 19 Uhr wurden die Stars des Abends In alphabetisch umgekehrter Reihenfolge den Zuhörern nochmals vorgestellt, die Punktevergabe der Juroren erfolgte nach jedem Finalsong. Die Spannung bei den Musikern und Fans konnte bis zum Ende der Radiosendung gehalten werden, denn erst zum Schluss war klar wie viele Punkte zum Sieg ausreichten. Während der gesamten Sendung zeichnete sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen aller Konkurrenten ab, die gleich mehrfach zum Punktegleichstand führte.

Die Stuttgarter Newcomer-Band Meilenweit überzeugten mit ihrem Sieger-Lied „Weit weg“ die neunköpfige Jury und holen den ersten Platz beim 3. Musikpreis für deutschen Rock, Pop und Schlager. Mit dem Sieg verbunden ist ein Plattenvertrag, der von Jay Neero Music und TopSecret MusicProductions gesponsert wird. Des Weiteren erhält die Band eines der sonst kostenpflichtigen Stageline-Accounts von Bestmusictalent und als Urkunde die „goldene Schallplatte“, welche diesjährig zum ersten Mal von Deutschmusik Song Contest verliehen wird.

Den zweiten Platz teilen sich das Akustik-Duo Feenstaub, die Haselünner Band überzeugte mit ihrem Wettbewerbstitel „Verstehen“. Und mit dem Lied „Zeitlos“, die Kölner Band Juri. Bandmitglied Juri Rother schaffte es 2013 ins Team von The BossHoss bei „The Voice of Germany“.

Deutschlands authentischste 50er-Jahre-Combo: „Lady Sunshine & die Candy Kisses“ und die Brandenburger Rockband „SIX“ landeten mit Platz 3 auf dem Siegerpodest.

Die Platzierung im Überblick:

[su_label type=“info“]01. Platz[/su_label]

MEILENWEIT mit „Weit weg“

[su_label type=“info“]02. Platz[/su_label]

Feenstaub mit „Verstehen“

Juri mit „Zeitlos“

[su_label type=“info“]03. Platz[/su_label]

SIX mit „Mein Herz Mein Blut Mein Fleisch“

Lady Sunshine & the Candy Kisses mit “Candy Kisses am Zuckerhut”

[su_label type=“info“]04. Platz[/su_label]

EXZESS mit „Alter Freund“

Dennis Becker mit „Du (warst Liebe pur)“

JULE WERNER mit „DEINE MAGIE“

[su_label type=“info“]05. Platz[/su_label]

NICO&BRO mit „Leb dein Leben“

Angela Nebauer mit „Was ich niemals sagen darf“

Frank Wesemann & Band mit „Nur so ein Gefühl“

TramperAiO mit „Grün“

Sechserpack mit „Kein Weg ist zu weit“

Markus Striegl mit „Eva“

[su_label type=“info“]06. Platz[/su_label]

Die Kaiser mit „Mit dir möcht ich noch einmal 17 sein“

NORD mit „Bei Dir“

Sonja mit „Warum gehst du…“

[su_label type=“info“]07. Platz[/su_label]

Helio mit „ Kopfkino“

CoZaD mit „Du bist wie ein Buch“

Daria & Nikolas mit „Leg dein Herz an mein Herz“

[su_label type=“info“]08. Platz[/su_label]

Rene Le Blanc mit „Ich lass dich nicht mehr gehen“

Maika und Band featuring Martin Semmelrogge mit „Freunde“

Dr. Bongi mit „Fernweh“

DIVVA mit „Herz eines Siegers“

[su_label type=“info“]09. Platz[/su_label]

ANTIDEPRESSIVA mit „Wir drehen uns im Kreis“

[su_label type=“info“]10. Platz[/su_label]

Smaragd mit „Geh einfach weiter“

[su_label type=“info“]11. Platz[/su_label]

Philipp Taubert mit „Licht der Stadt“

[su_label type=“info“]12. Platz[/su_label]

Nadja Sommer mit „Papierflieger“

Binegra mit „Geh allein“

[su_label type=“info“]13. Platz[/su_label]

Haemweh on the Rocks mit „Engel der Nacht“

Die Jury beurteilte die Finalteilnehmer nach den festgelegten Kriterien, wie Herausragende künstlerische Qualität des Wettbewerb-Titels, Musikalische Gestaltung (Rhythmus, Phrasierung, Ausdruck), Charisma der Musiker (Gruppe), Musikalische Kreativität bzw. Originalität, Stimmqualität, Ton- und Klangqualität, Diktion, sowie Interpretation und künstlerischer Gesamteindruck.
Pro Jurymitglied konnten an die Finalteilnehmer max. 10 Punkte vergeben werden.

Der erstmalig 2010 ausgetragene Musikpreis fand dieses Jahr zum dritten Mal in Folge statt und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Für die Musikszene und den Medien ist der Deutschmusik Song Contest bereits ein hoch begehrter Musikpreis für Könner.

Neben einer internationalen und hochkarätigen Jury, mit Vertretern aus der gesamten Musikbranche, nahmen diesjährig auch wieder hervorragende Bands am musikalischen Ereignis der Extraklasse teil. Wie beispielweise Kandidaten von „The Voice of Germany“, „Deutschland sucht den Superstar“ oder auch Stars diverser TV-Hitparaden und Radio-Charts.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.